Märchen für Kinder und Erwachsene












Lieblingsmärchen von Kindern und Erwachsenen




Liebe Märchenfreunde,

ich wurde einmal gefragt: „ Welches Märchen erzählen Sie denn am liebsten?“ Tja, gar nicht so einfach darauf eine Antwort zu finden. Würde ich sagen: „Das unsichtbare Königreich “ , so ist es ohne Zweifel eines meiner Lieblingsmärchen, jedoch gibt es da noch Unzählige , die ich auch dieser Kategorie zuordne.

In den vergangenen Jahren begegneten mir immer wieder wunderschöne Märchen. Diese erzähle ich dann auf meinen Reisen durch Kindergärten, Schulen und Seniorenheimen. Manche Märchen werden immer wieder gewünscht, weil Sie auch für Andere was ganz Besonderes sind.

Ganz herzlich möchte ich den vielen Autoren danken, die mir Ihre Märchen freigegeben haben.

Und nun liste ich einige der Märchen auf, um Ihnen einen kleinen Einblick zu ermöglichen, denn die Welt der Märchen ist größer als nur Aschenputtel, Froschkönig und Hänsel und Gretel. Und meist auch ganz OHNE GRUSEL, versprochen. 



Lieblingsmärchen der Kinder

Der kleine Stern und der Mond (Perdita Klimeck)

Ein Stern hat sich in den Mond verliebt und versucht nun alles, um von diesem endlich gesehen zu werden. Ein Freund hilft ihm am Ende mit einer guten Idee und großem Einsatz. Das der Stern am Ende glücklich ist, kann man heute gut von der Erde aus sehen.

Der kleine Elefant (Horst Schwarz - aus: Märchen zum Mitmachen)

Ein kleiner Elefant hadert mit sich und seinem Schicksal. Er möchte kein Elefant mehr sein, aber welches Tier dann? Viele Arten lernt er kennen. Welches Tier er wohl am Ende sein möchte?

Die weiße Taube (Grimm)

Drei Königssöhne stellen sich der Aufgabe, einen Dieb zu entlarven, denn dem König werden jedes Jahr vor der Ernte die Birnen gestohlen. Wer der Dieb ist? Es ist bei jeder Erzählung kaum zu glauben.....

Der kleine Indianerjunge (Quelle leider unbekannt - gehört von einer anderen Erzählerin) 

Ein kleiner Indianerjunge ist allein zu Hause. Seine Eltern haben ihm verboten in den Wald zu gehen. Dort wohnt ein großer und gefährlicher Bär. Aber wie sollte es anders sein. Der kleine Indianerjunge hält nichts von dem Verbot und wagt den Weg in den Wald. Er will ein großer Indianer werden und den Bären besiegen. Heya,heya,heya.........

Ein Specht will heiraten (Horst Schwarz - aus: Märchen zum Mitmachen)

Ein Specht will heiraten. Aber nicht irgendwen, nein. Die Größte, die Stärkste muß es sein. Er macht sich also auf die Suche. Immer wieder hält er um die Hand an, immer wieder bekommt er einen Korb. Doch immer wieder auch einen Tip, wen er besser fragen sollte. Wen wird der Specht nur heiraten?

Die Alte im Wald (Grimm)

Eine Dienstmagd bleibt nach einem Überfall im Wald ganz allein zurück. Doch eine Taube kümmert sich um sie. Später dann erfüllt sie, aus Dankbarkeit, der Taube einen Wunsch.

Die Bienenkönigin (Grimm)

Drei Königssöhne zogen gemeinsam durch die Welt. Dabei begegnen sie Ameisen, Enten und Bienen. Der Jüngste unter Ihnen rettet den Tieren jedesmal das Leben, denn die beiden Älteren planen nichts Gutes mit Diesen. Auf ihrer Wanderung gelangen sie an ein verwunschenes Schloss. Drei Aufgaben gilt es zu lösen, um das Schloss und deren Bewohner zu erretten.

Der Mond , Der kranke König , Die geheimnisvolle Schlange , Dr.Allwissend , Wie die Raben laufen lernten , Der besondere Stein , Das Elfenversteck , Tiki Winzigklein , u.v.m.



Lieblingsmärchen der Erwachsenen

Dr.Allwissend (Grimm)

Ein Mann sieht, wie gut es sich als Doktor leben lässt. Er holt sich Rat bei einem , der schon Doktor ist. Dieser gibt ihm preis, wie man Doktor wird. Und diesen Rat setzt der Mann in die Tat um. Bald ist er berühmt und es kommt, wie es kommen muß: Er soll helfen, er ist ja Dr.Allwissend....

Das Eselein (Grimm)

Eine Königin bekommt ein Kind, geboren in Eselsgestalt. Der König verspricht diesem Kind die spätere Thronfolge und Königskrone. Im Laufe der Zeit lernt der Esel all das, was ein Königssohn lernt. Sogar die Laute schlagen lernt der Esel. Doch bald entdeckt er seine Gestalt in einem Brunnen und zieht betrübt in die Welt. Er landet an einem anderen Königshof und heiratet dort sogar die Königstochter. Wie die das wohl findet?

Die zwölf Jäger (Grimm)

Ein Königssohn wählt sich seine Braut, doch sein sterbender Vater verlangt von ihm, sich mit einer anderen Braut zu vermählen. Der Sohn geht darauf ein, und läßßt um die Braut werben. Als die erste Braut das hört ist sie traurig, doch schon bald macht sie sich auf. Sie wird um ihn kämpfen.....

Die Mönche von Dhünntal (Olaf Link)

Neben dem Kloster der Mönche hat ein Bauer seine Felder. Jedes Jahr machen ihn diese Felder reicher. Das bemerkt ein Mönch und heckt einen Plan aus, wie er an die Felder kommen kann. Er rechnet jedoch nicht mit der List des Bauerns.

Die Nachtigall ( aus: Märchenforum, aus: Der verkaufte Traum, Märchen der Sowjetunion)

Ein Kaufmann hält sich eine Nachtigall. In einem kostbaren Käfig. Er kümmert sich gut um diese Nachtigall. Eines Tages macht er sich auf, will wieder reisen, in das Land ausdem die Nachtigall stammt. Da bittet Sie ihn um einen Gefallen. Er kommt der Bitte nach, obwohl er überhaupt nichts von dem versteht, was dann passiert. Aber die Nachtigall, sie versteht und beginnt auf recht eigenartige Weise für ihre Freiheit zu kämpfen.

Der Zeitfaden, Der Lebenssinn , Die Skelettfrau, Das zanksüchtige Weib , Die drei Glückskinder , Die Tränenfee , Vom König der kein Brumeisen und von der Königin die keine Pfeffernüsse backen kann , Der Koffer, Vom unsichtbaren Königreich , u.v.m.





Kontakt:

Tel.: 02192 9372644

Mail: tvXXxNvT2PLE09PFgYH20dvOmNLT@nospam

Carmen Drees
Erzählerin 
Reinshagensbever 10
42499 Hückeswagen














empty